ICSFinance & Accounting0 Kommentare

Abbildung: Hand zeichnet steigende Entwicklung

Das Marktanalyse- und Beratungsunternehmen Pierre Audoin Consultans (PAC) kam in seiner Studie „Auslagerung von Prozessen der Finanzabteilung: Chance oder Risiko für den CFO?“ zu dem Ergebnis, dass die Nutzung externer Dienstleister im Bereich des Finanz- und Rechnungswesens in der DACH-Region mittlerweile gut etabliert ist. Bereits 61 Prozent der befragten Unternehmen nehmen für ihre Buchhaltung entsprechende Dienstleistungen in Anspruch.

Als häufigste Form der Unterstützung kristallisierten sich Beratungsleistungen heraus, beispielsweise zum Aufbau von GBS- oder Shared-Service-Strukturen oder auch zur Prozessoptimierung. 70 Prozent der Firmen beschränken sich bei der Inanspruchnahme externer Dienstleister im Finanz- und Rechnungswesen bisher jedoch noch auf einzelne Projekte. Immerhin rund 20 Prozent setzen bezüglich der Optimierung ihres F&A-Bereichs auf das Outsourcing von Teilprozessen.

Bei der Befragung von mehr als 200 Finanzentscheidern aus deutschen, österreichischen und schweizerischen Unternehmen stellte sich heraus, dass die Relevanz des sogenannten Business Process Outsourcing (BPO) im Sektor F&A nicht nur in Großunternehmen steigt, sondern auch in kleinen und mittelgroßen Firmen. Zwar werden bei den meisten bislang nur einzelne Prozessbereiche oder Teilprozesse ausgelagert, dies jedoch zum Teil in beträchtlichem Umfang. So vergeben 43 Prozent der Unternehmen, die im Bereich Treasury auf BPO-Dienstleister zurückgreifen, derzeit über ein Drittel ihrer gesamten Aktivitäten in Finanzwesen und Accounting extern.

Laut der PAC-Studie sind die bisherigen Erfahrungen der Unternehmen mit F&A BPO-Dienstleistern durchaus positiv. 94 Prozent der auslagernden Firmen gaben an, mit ihren F&A-Dienstleistern zufrieden zu sein. Circa 25 Prozent der Befragten haben eigenen Aussagen zufolge sogar sehr gute Erfahrungen gemacht. Dass die geschäftlichen Beziehungen beim Outsourcing von Finanz- und Rechnungswesen sowie Buchhaltung funktionieren, lässt sich auch aus der mehr als dreijährigen Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Dienstleister schließen, von der 78 Prozent der Studienteilnehmer berichten.

Ähnliches ist bei BPO-Strategien erkennbar, bei welchen Near- oder Offshore-Niederlassungen der F&A-Dienstleister zum Einsatz kommen. Dies betrifft etwa 40 Prozent der Kooperationen. Hinsichtlich der Auslagerung von F&A-Prozessen ins Ausland herrscht indes bei vielen Unternehmen noch Verunsicherung. Über zwei Drittel derer, die diesbezüglich noch keine Erfahrungen besitzen, können sich ein Near- oder Offshoring ihrer Finanzprozesse derzeit noch nicht vorstellen.

Die größten Bedenken bestehen beim Thema Outsourcing im Finanzwesen und Accounting hinsichtlich des Know-how-Verlusts und der Sicherheitsproblematik. Hier stellen sich insbesondere Fragen des Umgangs mit sensiblen und vertraulichen Daten, um die wertvollen Beziehungen zu Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten zu gewährleisten und die Kontrollierbarkeit der Geschäftsvorfälle sicherzustellen. Die Vorbehalte sind gerade dort besonders groß, wo es auf dem Gebiet Treasury Outsourcing noch keinerlei Erfahrungen gibt. F&A-Dienstleister, die das Vertrauen von Unternehmen gewinnen möchten, müssen ihre Fähigkeiten belegen, zum Beispiel durch Referenzprojekte, und vor allem auf die spezifischen Ansprüche der Interessenten in der DACH-Region eingehen.

Trotz der Bedenken wollen zahlreiche Unternehmen der PAC-Umfrage zufolge ihre Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern ausweiten. Sie versprechen sich davon in erster Linie einen geringeren Kostenaufwand und eine Kompensation des Fachkräftemangels. Zu den wichtigsten Aspekten bei der Auswahl des Partners zählen dabei dessen Branchen-Know-how sowie die Qualität des Projektteams.

Ist Outsourcing Rechnungswesen und Finanzwesen eine interessante Lösung für Sie? Schreiben Sie uns einen Kommentar – wir freuen uns über Ihre Erfahrungen.

Bildquelle: Fotolia.com, Fotograf: everythingpossible

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.