Michael WohlfahrtFinance & Accounting0 Kommentare

Abbildung: Finger menschliche Hand und digitale Hand berühren sich

RPA + BPO: das Beste aus zwei Welten in perfekter Synergie

Um sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren oder um Prozesse effizienter sowie kostengünstiger zu gestalten, war und ist Business Process Outsourcing (BPO) ein probates Mittel. Nicht nur ansehnliche Einsparungen sind dadurch zu erzielen, auch Ausfallsicherheit und oftmals eine höhere Expertise durch den Dienstleister sind positive Effekte des BPO.

Mit Robotic Process Automation (RPA) gesellen sich in jüngster Zeit zu den menschlichen Experten beim BPO-Partner auch mehr und mehr digitale Helfer (Bots), die regelbasierte und repetitive  Tätigkeiten übernehmen können.

Wird RPA das Outsourcing abschaffen?

Die Antwort ist ganz klar Nein.
Natürlich geht es sowohl bei der Automatisierung als auch beim Outsourcing darum, die Prozesse zu verstehen, genauestens darzustellen und anschließend andere Ressourcen (Roboter oder FTEs) dazu zu bringen, sie zu replizieren. Der Bot arbeitet zwar 24/7/365, kann aber eben „nur“ die immer wieder gleich ablaufenden, regelbasierten und auf strukturierten Daten basierenden Prozesse übernehmen. Sobald fachliches Ermessen oder situative Entscheidungen gebraucht werden oder Daten unstrukturiert vorliegen, braucht es – Stand heute – den oder die menschlichen Experten. RPA ist quasi nur Teil-Outsourcing.

Wie sieht der richtige Mix beim Outsourcing von heute aus?

Aus der Perspektive eines reinen BPO-Anbieters könnte RPA als Bedrohung empfunden werden. Ein RPA-Prozess muss nicht mehr ausgelagert werden und bringt somit keinen BPO-Umsatz. Ein reiner RPA-Anbieter ist wiederum auf die Prozesse limitiert, die die oben genannten Kriterien erfüllen. Liegt es da nicht auf der Hand, sich die Vorteile aus beiden Ansätzen, also RPA+BPO=Smart BPO, zu sichern? Das heißt, einen BPO-Anbieter zu suchen, der auch RPA kann bzw. einen RPA-Anbieter anzufragen, der auch menschliche Fachspezialisten für die komplexen Prozesse im Portfolio hat.

Wie geht Smart BPO zum Beispiel im Finanz- und Rechnungswesen konkret?

Ein Team, bestehend aus Spezialisten für Prozesse im Finanz- und Rechnungswesen und Spezialisten für eine RPA-Lösung (Software), erfasst bei einer Ist-Aufnahme sowohl die RPA-geeigneten Prozesse als auch die Transition der komplexen Abläufe in Richtung BPO, ebenso alle IT-relevanten Themen. Parallel laufen dann auf der einen Schiene Konzeption, Transition und Betriebsübergabe der BPO-Prozesse und auf der anderen Schiene Design, Entwicklung, Test und Go Live der RPA-Prozesse. Am Ende schafft die Fusion von bewährten BPO-Services und zeitgemäßen RPA-Lösungen nachhaltige Vorteile für die Kundenprozesse im Finanz- und Rechnungswesen.
Beispiele für Synergien in der Kreditorenbuchhaltung oder bei Reporting & Controlling findet man unter www.smart-bpo.de

Mit der ICS adminservice GmbH setzen Sie auf einen Service Provider, der das Beste aus beiden Welten in perfekter Synergie anbietet. Wir freuen uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Bildquelle: Pixabay, Fotograf: Tumisu


Autor

Abbildung: Geschaeftsfuehrer Michael Wohlfahrt

Michael Wohlfahrt
Geschäftsführer

Kontakt aufnehmen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.